Informatik stellt sich vor

Intensives Üben im Informatikunterricht Intensives Üben im Informatikunterricht

Als vertiefende Informationstechnische Bildung gibt es am Gymnasium das Pflichtfach Informatik. Seit dem Schuljahr 2004/2005 mit Einführung des 8-jährigen Gymnasiums gibt es Informatik in den Jahrgangsstufen 6 und 7 in allen Ausbildungsrichtungen (zur Stundentafel).

An Hand von Dokumentbeispielen werden die Schüler in die Sprech- und Denkweisen der Informatik eingeführt und Grundlagen für den Aufbau angemessener Modelle und die Verwendung einer korrekten Fachterminologie gelegt. Der problemlösende und handlungsorientierte Umgang mit Standardsoftware wird durch intensives Üben unterstützt.

An Vektorgrafik-, Text- und Multimediadokumenten, Ordnern und Dateien werden in der 6. Jahrgangsstufe die zentralen Begriffe Objekte, Attribute, Attributwert und Methoden eingeführt.

In der 7. Jahrgangsstufe werden an den Themen Hypertexte, E-Mails und Algorithmen Kenntnisse über vernetzte Informationsstrukturen und einfache Programmierungen erworben.

Am naturwissenschaftlich-technologischen Gymnasium (NTG) wird das Fach Informatik in der Jahrgangsstufe 9 fortgesetzt.