"Wer suchet, der findet"-
Archäologie am Holbein

Fleißige Archäologieschüler
Fleißige Archäologieschüler|||| Fleißige Archäologieschüler|||| Privat||||


In diesem Schuljahr gibt es wieder das Profilfach Archäologie. Wackere Damen und Herren treffen sich mindestens einmal in der Woche, um Einblicke in die Wissenschaft "Archäologie" zu gewinnen.

Dabei werden theoretische Grundlagen geschaffen, praktische archäologische Fertigkeiten erworben so viel im Rahmen einer schulischen Veranbstaltung geleistet werden kann. Zudem sind namhafte lokale Archäologen von Stadt und Uni eingeladen, um ihre Arbeit und das Studienfach Archäologie vorzustellen.

Grabung in Meitingen

Besonderer Dank gilt an dieser Stelle der Kreisheimatpflegerin und ihrem Team, die uns ermöglicht hat, an einer archäologischen Feldbegehung bei Kleinaitingen und auch an einer realen Grabung in Meitingen teilzunehmen. Dort lernten die jungen Leute, dass Archäologie eben nicht nur aus Graben besteht, sondern viel "Dreckarbeit" bedeutet, und dass zudem vielfältige akkurate dokumentarische Arbeit, systematisches Vorgehen und vor allem Geduld und Motivation gefragt sind.

Erfahrung und Vorstellungskraft

Genaues Hinsehen ist hier unbedingt nötig, um beispielsweise Bodenverfärbungen zu erkennen und richtig zu deuten. Vor allem kommt es bei der Archäologie auf Erfahrung und Vorstellungskraft an. Wenn wir zwar materiell nichts finden konnten, so entdeckten wir aber zahlreiche neue Erfahrungen und Erlebnisse, ebenso wie Teamgeist und genaues Arbeiten.

Die Kreisheimatpflegerin und ihr Team, der Arbeitskreis für Vor- und Frühgeschichte im Landkreis Augsburg dokumentieren ihre Arbeit auch auf ihrer homepage: www.omfala.de

Holbeiner Schüler - ein aktiver Haufen

Ab hier findet Ihr brandheiße Infos und Meldungen - von Schülern für Schüler! Bitte melde dich bei uns, falls wir etwas vergessen haben sollten...