Deutsch
stellt sich vor

Deutsch| stellt sich vor
|||| |||| ||||

 

Deutschunterricht am Holbein-Gymnasium soll Spaß machen, soll den Zugang zur Welt der Literatur eröffnen und für Sprache sensibilisieren. Denn der Umgang mit Sprache prägt ganz entscheidend unser Verhältnis zu anderen Menschen und zur Welt, die uns umgibt. Es ist uns wichtig, bei unseren Schülerinnen und Schülern ein Bewusstsein dafür zu schaffen, respektvoll miteinander zu kommunizieren. Nur so kann ein gemeinsames Lernen in einer Atmosphäre, die von Toleranz geprägt ist, gelingen.

Dazu gehört die Fähigkeit, schriftlich wie mündlich angemessen und überzeugend formulieren und argumentieren zu können sowie ein fundiertes Wissen über Texte aller Art und über die Macht der Sprache und der Bilder. Deshalb wird an unserer Schule ausgehend vom Deutschunterricht das Textverständnis auch in anderen Fächern gezielt gefördert, da es als Grundvoraussetzung für den Lernerfolg allgemein gilt.

Darüber hinaus sollen unsere Schülerinnen und Schüler in der Literatur fremde Welten entdecken und wertvolle Erfahrungen für ihr Leben sammeln. Unser Ziel ist es dabei immer wieder, über zahlreiche Aktionen rund um das Thema Bücher die Lesefreude bei den Kindern und Jugendlichen zu wecken und zu stärken. Auch die Teilnahme an Wettbewerben und Schreibwerkstätten, regelmäßige Lesungen, Theater- und Kinobesuche in den unterschiedlichen Jahrgangsstufen sowie die jährlichen Aufführungen unserer Theatergruppen zeigen, wie kreativ und lebendig an unserer Schule mit dem Thema Sprache und Literatur umgegangen wird. 

Außerdem bietet das Holbein-Gymnasium eine zusätzliche Sprach- und Schreibförderung für die Kinder und Jugendlichen an, die über den regulären Unterricht hinaus noch Unterstützung benötigen.

Aktuelles

Lesetipps

Unsere Schülerinnen und Schüler erhalten vor Weihnachten und vor den Sommerferien jedes Jahr eine Liste mit tollen Lesetipps.

Vorlesewettbewerb

Natürlich nehmen wir auch am alljährlichen Vorlesewettbewerb teil, der im Lesegarten stattfindet. Die Vorlesesieger aus den 6. Klassen stellen sich hier ihrem Publikum und beeindrucken oft durch äußerst lebendige Vorträge.

Lesungen

Im Lesegarten finden auch über das Jahr verteilt Lesungen mit unterschiedlichen Autoren und Autorinnen statt. Näheres können Sie immer wieder unserer Homepage entnehmen. Eine Besonderheit ist, dass der türkischstämmige Autor Nevfel Cumart jedes Jahr zu Lesungen in den 6. Klassen an unsere Schule kommt.

Zum Autor Nevfel Cumart

Ein Freund zu Besuch am Holbein-Gymnasium – Dichterlesung mit Nevfel Cumart

Zu den Traditionen unserer Schule gehört es, dass der Dichter Nevfel Cumart jedes Jahr für die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen liest. Seine Lesungen sind ein Erlebnis! Denn mit seiner lebendigen, offenen und zugewandten Art lässt er sich immer wieder aufs Neue auf sein Publikum ein. Er begeistert seine Zuhörer mit seinen Texten und stellt sich den neugierigen Fragen der Jungen und Mädchen. Nevfel Cumart kann für uns alle ein Beispiel dafür sein, dass das Leben zwischen zwei Kulturen eine große Bereicherung darstellen kann. Er zeigt uns, dass es möglich ist, auch in schwierigen Lebenslagen seinen ganz eigenen, guten Weg zu finden.

Fotos: 

Mehr zum Autor

Projekte

Schreibtraining (jetzt auch digital!)

„Schreibtraining“ in der Oberstufe

Die Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe sowie die Abiturprüfungen im Fach Deutsch stellen besondere sprachliche Anforderung an die Schülerinnen und Schüler. Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden und entsprechende Schreibkompetenzen weiter auszubauen und zu vertiefen, bietet das Holbein-Gymnasium ein Schreibtraining speziell für die Oberstufe an.

Im Kurs steht der Schreibprozess im Zentrum, sodass den Schülerinnen und Schülern Strategien zur Planung, Formulierung und Überarbeitung der eigenen Texte vermittelt und konsequent eingeübt werden, um fokussiert auf die in den Klausuren und im Abitur geforderten Textformate vorzubereiten.

Das Schreibtraining ist ein notenfreier Raum, in dem viel Zeit für „learning by doing“ zur Verfügung steht. Dieses Übungsangebot richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler der Oberstufe und folgt dem Prinzip der Differenzierung nach oben, sodass allen Lernenden notwendige Hilfen bereitgestellt werden, aber auch fortgeschrittenen Schreibern Lernanreize geboten werden.

Digitales Schreibtraining

Digitales Schreibtraining Baukastenprinzip Buechler

Seit diesem Schuljahr ist das Angebot um ein digitales Format des Schreibtrainings zum Kursangebot in der Schule vor Ort ergänzt, das es Schülerinnen und Schüler ermöglicht, sich für den eigenen Schreibprozess völlig individuell Unterstützung zu holen: Nach dem Baukastenprinzip kann mit Hilfe von Erklärvideos, regelmäßig neuen praktischen Übungseinheiten, einer Plattform zum gemeinsamen Schreiben, digitaler Besprechung der (individuellen) Schreibergebnisse und weiteren unterstützenden Zusatzmaterialien das Schreiben auch von zuhause zu jederzeit gemäß dem persönlichen Lernstand trainiert werden.

Lesemotivation

Verschiedene Aktionen rund um die Förderung der Lesemotivation bereichern das Schulleben am Holbein-Gymnasium. Hier geben wir Ihnen einen kleinen Einblick in unsere Leseaktionen:

Leseprojekttag

Gleich zu Beginn des 5. Schuljahres findet für die neuen Holbeiner in den 5. Klassen der so genannte Leseprojekttag statt. Bei dieser Aktion haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, einen Vormittag lang spannende Kinderbücher, Romane wie Sachbücher, kennen zu lernen. In Gruppen lösen sie einige knifflige, kreative Aufgaben zu den Büchern und stellen anschließend in Teams ein Buch, das sie sich ausgesucht haben, ihren Klassenkameraden vor. 

Die Bücher können nach dieser Aktion von den Kindern ausgeliehen werden. Sie stehen in Lesekisten bzw. in Klassenbüchereien für alle 5. Klassen zur Verfügung.

Vorlesetag vor den Faschingsferien

Vor den Faschingsferien findet unser traditioneller Vorlesetag statt. An diesem Tag kommen die Tutoren in die 5. Klassen und lassen sich zunächst von den neugierigen 5.-Klässlern zu ihrer eigenen Lesebiographie interviewen. Im Anschluss lesen die Tutoren den jüngeren Schülerinnen und Schülern eine Textstelle aus einem sehr spannenden Buch vor, sodass allmählich Gruselstimmung aufkommt. Diese wird durch einen Besuch in der Holbein- Geisterbahn, in der verschiedene gruselige Aufgaben bewältigt werden müssen, noch gesteigert. Die 5.-Klässler dürfen verkleidet kommen und haben großen Spaß.

Ich schenk dir eine Geschichte – Welttag des Buches

Wir nehmen jedes Jahr mit unseren 5. Klassen an der bundesweiten Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ teil. Die Kinder besuchen mit den Deutschlehrkräften eine Buchhandlung in Augsburg und können dort Fragen stellen rund um das Thema Bücher, z.B. wie es ist, in einer Buchhandlung zu arbeiten, wer die Bücher aussucht, die dort verkauft werden, und noch vieles mehr. Anschließend tauschen die Schülerinnen und Schüler ihre Buchgutscheine gegen das aktuelle Buch aus, das im jeweiligen Jahr kostenlos an die Kinder verteilt wird. Und los geht’s mit Schmökern.

Leseabende

Einige Deutschlehrkräfte bieten für ihre Klassen Leseabende an. Dazu trifft sich die jeweilige Klasse nachmittags in unserem Lesegarten und verbringt dort einen ganzen Abend, an dem gelesen und vorgelesen wird und an dem unterschiedliche Quizaufgaben passend zum jeweiligen Thema des Abends in Teams bearbeitet werden. Zahlreiche Bücher zum Nachschlagen stehen in unserer Bibliothek bereit und können auf der Suche nach den richtigen Antworten durchforstet werden. Das Siegerteam erhält Buchpreise.

Mehr zum Autor

Lesestrategien

Lesestrategien zur Förderung der Lesekompetenz

Zur Förderung der Lesekompetenz setzen wir am Holbein-Gymnasium gezielt auf die Einführung von Lesestrategien. Diese Strategien sind im fächerübergreifenden Unterricht leicht zu verankern und können jederzeit auch selbstständig von den Schülerinnen und Schülern zu Hause oder in der Schule angewandt werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie nicht nur für die schwächeren Leserinnen und Leser von großem Nutzen sind. Sie ermöglichen es auch den guten Schülerinnen und Schülern, sich eigenständig schwierige Texte zu erschließen.

In der fünften Jahrgangsstufe führen wir die die Strategie „reziprokes Lesen“ und in der sechsten Jahrgangsstufe aufbauend darauf das „laute Denken“ verbindlich ein. Das „laute Denken“ wird ausgehend von der 6. Klasse auch im Unterricht der Mittel- und Oberstufe angewandt. Beide Strategien haben zum Ziel, die Schülerinnen und Schüler dazu zu befähigen, sich über ihren eigenen Leseprozess bewusst zu werden und selbstständig mit Problemen beim Textverständnis umzugehen. Die Kinder und Jugendlichen sollen Lösungsstrategien erwerben, die ihnen helfen, ihre Schwierigkeiten beim Lesen anspruchsvoller Texte zu überwinden. So erfahren sie, dass man den eigenen Leseprozess ganz bewusst steuern und zu einem besseren Textverständnis gelangen kann.

Die Strategien werden im Deutschunterricht eingeführt und geübt. Ausgehend davon greifen die Lehrinnen und Lehrer der anderen Fächer auf sie zurück. Denn auch in Mathematik, Geographie oder Geschichte werden anspruchsvolle Texte gelesen, die man sich erschließen muss.

Folgende Übersicht, die die Schülerinnen und Schüler immer bei sich haben, finden Sie auch im Holbein-Hausaufgabenheft. Zudem hängen sie als Leseplakate in den Deutschfachräumen aus.

Lautes Denken

Vier gegen den Text

Kreatives Schreiben im Deutschunterricht

In Anlehnung an Günter Eichs bekanntes Nachkriegsgedicht „Inventur“ entstand der folgende Text, den Denise Rapp, eine Schülern der Q11 im Deutschunterricht verfasst hat.

Inventur 2017
Dies ist mein eigenes Leben,
dies ist meine Entscheidung,
hier meine Familie
im Herzen verteilt.

Freunde:
die beste, die guten –
ich hab‘ im Zimmer
die Bilder hängen.

Hängend hier mit diesen
kostbaren Erinnerungen,
die vor anderen
Augen ich nicht berge.

In der Tasche sind
ein paar Zigaretten
und einiges, was ich
niemand verrate.

So dient sie als
nerviges Anhängsel in der Bar.
Der Hund liegt hier
zwischen Bett und Teppich.

Die Bücher
lieb ich am meisten.
Tags kann ich in eine andere Welt,
von der ich nachts nie geträumt hätt‘.

Dies sind meine Tiere,
dies ist mein Stift,
dies ist mein Gedanke,
dies ist meine Lebensfreude.
Denise Rapp, Q11

Schülerinnen und Schüler schreiben Gedichte

Der 14. Schreibwettbewerb an den Augsburger Schulen fand dieses Jahr unter dem Thema „Unser täglich Essen“ statt. Schülerinnen und Schüler einer 5. Klasse haben folgende Gedichte rund um die verschiedensten Köstlichkeiten verfasst.

Essen
ist Musik
singt ein Lied
tanzt auf der Zunge
Essensdisco!
(Merle Bähner)

Erfrischung
eine Kugel Eis
verläuft langsam
auf der Zunge
Fruchtexplosion
(Klara Zuber)

Schäufele
Mein Lieblingsessen
mit großen Knödeln
liegt duftend aufm Teller
köstlich
(Konrad Grasser)

Pizza
vom Italiener
mit Liebe gemacht
mit den Freunden genießen
Lecker!
(Sophie Ammesdörfer)

Mittagessen
Mama kocht
ein leckeres Essen
von ihrer Mutter beschrieben
Tradition
(Samet Özdemir)

Mittagessen
Mama kocht
es schmeckt köstlich
süß, sauer, salzig, heiß
Geschmacksexplosion!
(Luna Augustinowski)

Abendessen
Mama kocht
Papa der rockt
das Abendessen ist bereit
lecker!
(Charlotte Nar)

Mittagessen
eine Pfanne
voll mit Reis
Mama kocht sehr lecker
Geschmacksexplosion
(Georg Fürmetz)

Erdbeereis
Mama macht’s.
Es schmeckt köstlich.
Nach Freude, Glück und Freiheit.
Zauberhaft!
(Kathalyn Naumann)

Süß
Muffin, Eis
kleine, süße Träume
Pfannkuchen, Pudding und Obst
köstlich!
(Konstantin Uhlich)

Mittagessen
Mama kocht.
Es schmeckt super!
Die leckere Portion Lasagne –
köstlich!
(Metehan Tozakoglu)

Spaghetti
die Nudeln
gelb und lang
der Geschmack macht mich
verrückt!
(Selin Kilic)

Eine Schüssel Himbeereis
sieht aus wie ein lachendes Gesicht,
hört sich an wie ein warmer Sommertag,
riecht wie eine erfrischende Limonade,
schmeckt wie ein Tag am Strand,
fühlt sich an wie ein kalter Wintertag,
ist sehr köstlich.
(Masha Hauser)

Hamburger
hört sich an wie etwas Köstliches,
sieht aus wie purer Genuss,
riecht zum Reinbeißen,
schmeckt wie das beste Essen der Welt.
Hamburger ist mein Lieblingsgericht!
(Georg Fürmetz)

Unser täglich Essen
fühlt sich an wie ein Fest mit der Familie,
hört sich an wie plätschernde Wellen am Strand,
riecht wie eine Wiese voller Blumen,
sieht aus wie tausend Schränke voll mit bunten Büchern,
schmeckt wie langsam rieselnde Schneeflocken.
Essen ist wunderbar!
(Berkay Simsek)

Limettencreme
sieht aus wie der Sommer,
hört sich an wie ein Lachen,
riecht wie der Frühling,
schmeckt wie Freizeit,
fühlt sich an wie eine leckere Erfrischung.
Mmmmh.
(Kathalyn Naumann)

Hamburger
sieht aus wie ein Hochhaus mit 30 Stockwerken,
hört sich an wie ein hungriger Bär,
riecht wie Hamburgs Dönerläden,
schmeckt wie Sushi mit Semmel,
fühlt sich an wie ein Seidentuch mit Sesampickeln.
Hamburger sind einfach lecker!
(Antonia Illner)

Pfannkuchen
Pfannkuchen, was gibt es Besseres?
Sie zergehen langsam auf der Zunge
und fühlen sich an wie ein fantastischer Traum.
Sie duften nach einem einzigartigen Wunder
und sehen aus wie platte Plunder.
(Juliana Listl)