Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen!
|| || ||

Das Projekt

Im Rahmen des P-Seminars möchten wir uns in der Oberstufe in den kommenden zwei Schuljahren (2018-20) mit dem aktuellen Konflikt am Riedberger Horn im Allgäu – ein vorgesehener und zugleich aufsehenerregender und viel diskutierter Skischaukelbau, welcher die zwei Skigebiete Grasgehren und Balderschwang miteinander verknüpfen und zu einem gößeren, und wie erhofft wird, zu einem anlockenderen und gewinnerbringenden Skiparadies verwandeln soll - auseinandersetzen.

So gibt es auch in diesem Fall wie bei allen Auseinandersetzungen Meinungsverschiedenheiten, die zu einer Gruppierung von Befürwortern und Gegnern führen. Jedoch möchten wir als Gruppe neutral an das Thema herangehen, kritisch betrachten und zum Schluss unsere eigne Meinung bilden.

Dafür haben wir uns in sechs kleine Gruppen aufgeteilt, in denen wir uns Expertenwissen für das jeweilige Fachgebiet aneignen möchten. Außerdem sind sowohl verschiedene Produkte, die am Ende unseres Seminars entstehen sollen, geplant, als auch diverse Ausstellungen, mit denen wir unter anderem versuchen, an die Öffentlichkeit zu gelangen, sodass wir bestenfalls sogar Einfluss auf die Entscheidungen, die über das Gebiet des Riedberger Horns getroffen werden, nehmen können.

Das ist unsere Seite

Hauptziel dieser Seite ist es Sie/euch mit Hilfe unseres Blogs auf dem Laufenden zu halten, sodass Sie/ihr unsere Fortschritte und Ideen mitverfolgen können/könnt und somit immer auf dem neuesten Stand sind/seid, was dieses Projekt angeht.

Zudem erwartet Sie/euch eine ganze Rubrik voller Informationen rund um das Riedberger Horn. Dabei berichten wir sowohl über den Konflikt und der aktuellen politischen Lage, stellen aber genauso viele weitere interessante Fakten über u.a. die biologische Vielfalt oder den Tourismus zur Verfügung.

Das sind wir

Wir - das bedeutet 14 SchülerInnen und unser Lehrer Herr Blachut, der dieses Seminar leitet.
Wir arbeiten als große Gruppe gemeinsam an unserem Projekt, jedoch hat jedes Mitglied bestimmte Aufgaben in seiner jeweiligen Fach- und Projektgruppe zu erledigen, wodurch wir uns Effektivität versprechen. Dies bedeutet allerdings auch, dass jeder einzelne von uns für die erfolgreiche Zusammenarbeit essenziell ist.