Wir sind dann mal weg...

und berichten Euch kurz, was uns jeden Tag widerfährt. Der Bericht wird natürlich nicht vollständig, aber ein paar Impulse werden es schon!

Wintersport an jedem Ort: Der Wintersporttag am Holbein ist Kult! Wirklich jeder konnte aus diesem riesigen Angebot etwas für sich herausfischen – wichtig war nur: Es sollte sportlich und aktiv sein, es sollte Spaß machen und es sollte etwas sein, was man auch im Winter machen kann!

Unsere 2. Eishockey-Mannschaft lieferte bei der Eishockey-Stadtmeisterschaft gegen das Maria-Theresia-Gymnasium eine tolle Leistung ab. Gegen den AEV-Nachwuchs haben unsere Holbeiner aufopferungsvoll gekämpft!

Mit den Klassen 6. und 7. Klassen finden die Skikurse im Salzburger Land statt. Bei hervorragenden Schneeverhältnissen und traumhaftem Wetter entwickeln sich viele vom blutigen Anfänger zum Halbprofi oder bauen ihr Können aus.

Vom Tegernsee bis zum Gardasee: Das P-Seminar „Transalp“ startete seine lang geplante Alpenüberquerung. In 5 Tagen überquerte die Gruppe auf 380 Kilometern 7500 Höhenmeter.

Mit den Klassen 6d und 7d findet in dieser Woche die letzte Runde der Skikurse in Eben im Pongau und in Obertauern statt. Bei hervorragenden Schneeverhältnissen und meist traumhaftem Wetter entwickelten sich viele vom blutigen Anfänger zum Halbprofi oder bauten ihr Können aus.

Wahlfach Eishockey ist am Holbein beliebt: Knapp 20 Schüler sind auf der Jagd nach der schnellen Hartgummischeibe und bereiten sich auf die alljährlich stattfindende Stadtmeisterschaft vor, bei der unsere erste Mannschaft diesmal den Titel nur ganz knapp verpasst hat.

Der Sport genießt am Holbein einen hohen Stellenwert. Trotz der innerstädtischen Lage und den damit verbundenen räumlichen Schwierigkeiten ist die Schulleitung und die Fachschaft Sport immer bemüht, ein möglichst großes Angebot an sportlichen Aktivitäten für die Schülerinnen und Schüler anzubieten...

Seite 1 von 2