Zurück zur Übersichtsseite

Elternbeirat

Projekte

 
Der Elternbeirat ist neben der Gremienarbeit und den wiederkehrenden schulischen Veranstaltungen immer wieder in unterschiedliche Projekte involviert und unterstützt diese z. B. finanziell, organisatorisch oder durch persönlichen Einsatz.
 
Nachfolgend finden Sie eine Auswahl von Projekten, in die der Elternbeirat eingebunden ist oder war.
> Leitbild
> Funktion & Bedeutung
> Wahlordnung
> Mitglieder
> Gremienarbeit
> Jahresturnus
> Sitzungen
> Spenden
 
  • Wanduhren – Auf Wunsch der Schüler hatte der Elternbeirat vor einigen Jahren insgesamt 44 Wanduhren für die Unterrichtsräume angeschafft, weil diese vom Sachaufwandsträger nicht mehr gestellt werden. Der Elternbeirat übernimmt nun auch die Wartung und den Unterhalt der Uhren und ersetzt ausgefallene Geräte.
  • Blaue Mappen – Zu Beginn des Schuljahres erhalten die Schüler der 5. Jahrgangsstufe blaue Mappen. Mit dieser Spende möchte der Elternbeirat seinen Betrag dazu leisten, dass auch lose Blätter eine ordentliche Heimat finden und ihren Transport von oder zur Schule unbeschadet und ungeknickt überstehen.
  • Holbein-Campus – Das Schulgelände des Holbein-Gymnasiums wird durch die Hallstraße durchschnitten. Der Elternbeirat engagiert sich für die Schaffung eines autofreien Holbein-Campus. Den aktuellen Stand zu den Diskussionen um die Neugestaltung der Hallstraße finden Sie hier.
  • MatheGym – Mithilfe des Online-Trainings MatheGym sollen die Leistungen in Fach Mathematik gesteigert werden. Der Elternbeirat sponsert die hierfür erforderliche Schullizenz.
 

Im Archiv finden Sie abgeschlossene Projekte, in die der Elternbeirat in der Vergangenheit involviert war. Das Archiv wurde 2012 angelegt und kann deshalb für die Zeit davor nur eine unvollständige Auswahl bieten.

  • Blutdruck- und Pulsmessgeräte Für Unterrichtszwecke, z. B. bei der Erläuterung von Herz- und Kreislauffunktionen oder für den Sportunterricht, wurden fünf Blutdruck- und Pulsmessgeräte vom Elternbeirat bereit gestellt.
  • Defibrillator –  Aus den Erlösen der real-Einpackaktion wurden 2016 unter anderem ein Defibrillator für das Holbein-Gymnasium angeschafft. Gerade an unserer großen Schule mit einer hohen Lehrer- und Schülerzahl ist die unmittelbare Verfügbarkeit einer solch lebensrettenden Einheit beruhigend, auch wenn wir natürlich alle hoffen, von akuten kardialen Ereignissen verschont zu bleiben.
  • "real-Einpackaktion" – Die Einpackaktion im Rahmen des Sponsorenlaufs 2013 fand eine Fortsetzung bis 2016. Schüler des Holbein-Gymnasiums zeigten weiterhin freiwilliges Engagement. Sie standen einmal im Monat unter Aufsicht und Mithilfe von Lehrern an den Kassen des real,- und packten für die Kunden ein. Die Erlöse kamen der Kartei der Not und der Schule zugute. Die Sammelaktion wurde, wie schon während des Sponsorenlaufs, vom Elternbeirat koordiniert und tatkräftig unterstützt. Bild und Bericht von der Übergabe der Spende an die Kartei der Not finden Sie hier.
  • Schülerkopierer – Vom Elternbeirat wurde über viele Jahre der Kopierer unterhalten, der von den Schülern gegen einen kleinen Unkostenbeitrag genutzt werden konnte. Wegen einer stark rückläufigen Nachfrage und einem daraus resutlierenden, immer größer werdenden Defizit wurde dieser Dienst eingestellt. 
  • Wanduhren – Auf Wunsch der Schüler hat der Elternbeirat insgesamt 44 Wanduhren für die Unterrichtsräume angeschafft.
  • Backofen – Für das P-Seminar "Gastronomie und Geschichte" wurde ein Backofen erworben, mit dessen Hilfe die P-Seminaristen in der Folge viele schulische Veranstaltung mit kreativen Köstlichkeiten bereichern konnten. Der Elternbeirat unterstützt dieses Projekt mit einem Zuschuss und dankt dem Gastro-Team für seinen Einsatz zum Wohle der Schulfamilie.
  • Sitzung der ARGE Augsburg – Die Sitzungen finden umlaufend an allen Gymnasien der ARGE Augsburg statt. Gemäß diesem Turnus war im Herbst 2013 das Holbein-Gymnasium an der Reihe. Die Sitzung wurde vom Elternbeirat organisiert. Für die Durchführung des Caterings konnte das P-Seminar „Gastronomie in Geschichte und Gegenwart“ gewonnen werden. Einen Eindruck von der Vielfalt des Angebots und der liebevollen Zubereitung durch unsere Seminaristen, die allseits großes Lob und Anerkennung hervorgerufen hat, können Sie hier gewinnen. Der würdige Rahmen unseres schönen Kapitelsaals wurde seitens der Schulleitung durch eine Einführung in die Geschichte des Holbein-Gymnasiums und eine Führung durch die Schule abgerundet. Wir danken allen Unterstützern und Helfern für ihr tolles Engagement.
  • Fördertöpfe für hilfsbedürftige Familien – Es wurde eine Liste von Anlaufstellen (ARGE, Sozialamt, Stiftungen, Vereine, etc.) zusammengestellt, bei denen hilfsbedürftige Familien Fördergelder für ihre Kinder beantragen können. Sie kann im Sekretariat bei Frau Kühling einsehen werden.
  • Sponsorenlauf 2013Das Holbein-Gymnasium Augsburg veranstaltet im Juni 2013 eine Benefizveranstaltung / Laufaktion unter dem Thema "Eine Schule läuft 2013 - für einen guten Zweck!", deren Erlös der Menschenrechtsorganisation "Target" (Rüdiger Nehberg kämpft die weltweite Genitalverstümmelung von Mädchen), der Stiftung "Kartei der Not" Augsburg und dem Holbein-Gymnasium zugute kommt. Diese Aktion läuft in Kooperation mit der "Augsburger Allgemeine" (Medienpartnerschaft). Die örtliche Presse sowie Radio und Fernsehen sind zu dieser Veranstaltung eingeladen. Diese Aktion wird vom Elternbeirat tatkräftig unterstützt. Aktuell laufen die Vorbereitungen. Der Elternbeirat ist im Organisationsteam eingebunden und koordiniert die Akquise und Präsentation des Sponsorings im Ernst-Lehner-Stadion und in den Medien. (Siehe Sponsorenlauf)
  • „Wir für uns“ – Auf Grund der Architektur des Holbein sind viele Räume der Schule vergleichsweise laut und laden nur bedingt zum Verweilen ein. In der Mensa wird dies als besonders störend empfunden. Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, durch den Verkauf von Kuchen in den Pausen die finanziellen Mittel für den Einbau einer Schallschutzdecke aufzubringen. Der Elternbeirat unterstützt tatkräftig durch leckere, selbstgebackene Kuchen.
  • Unterrichtsausfall – Im Bereich der ARGE Augsburg fand am 15. März 2012 eine Podiumsdiskussion zum Thema „Ausreichende Lehrerversorgung? Unterrichtsausfall? Große Klassen? – an den Gymnasien“ im Gymnasium Königsbrunn statt. Es diskutieren der bayerische Kultusstaatssekretär Bernd Sibler (CSU), der Bezirksvorsitzende des Bayerischen Philologenverbandes, Stefan Düll, das Vorstandsmitglied der Landeselternvereinigung Gymnasien Bayern, Bernhard Uhl, der Ministerialbeauftragte der schwäbischen Gymnasien, Hubert Lepperdinger, und die Elternbeiratsvorsitzende am Gymnasium Königsbrunn, Ursula Off-Melcher. Moderation: Alois Knoller von der Kulturredaktion der Augsburger Allgemeinen. Hier finden Sie eine Zusammenfassung sowie einige Bilder.
  • Trinkwasserbrunnen – Da die Trinkwasserqualität ist Augsburg sehr hoch ist, wurde von der Schulgemeinschaft beschlossen, einen Trinkwasserbrunnen in der Mensa zu installieren, wo sich alle Schüler mit frischem Wasser versorgen können. Der Elternbeirat hat die Kosten für den Trinkwasserbrunnen übernommen und sich um den Anschluss gekümmert. Für die künstlerische Ausstattung sorgte Herr Körner-Wilsdorf mit seinem Team.
  • Unterschriftenaktion Hallstraßensperrung – In sieben aktiven Sammelmonaten wurden knapp 10.000 Unterschriften für ein Bürgerbegehren zur Sperrung der Hallstraße gesammelt, die täglich von bis zu 12.000 Autos befahren wird und zwischen den Schulgebäuden hindurchführt.
  • Einführung des G8 – Es wurden die Probleme des G8 in der Q11/Q12 mit Umfragen erfasst und vom Elternbeirat in einer Übersicht zusammengestellt.
  • 175-Jahr-Feier der Schule – Am 04. Juli 2008 fand anlässlich des 175-jährigen Jubiläums des Holbein-Gymnasiums ein Festakt im Goldenen Saal des Rathauses statt. Auch vom Elternbeirat wurde ein Grußwort beigesteuert und es konnte ein erster Spendenscheck aus dem Sponsorenlauf 2008 an die Weltorganisation Target e.V. Rüdiger Nehberg und an die Elterninitiative Krebskranker Kinder Augsburg e. V. überreicht werden. Hier finden Sie einigen Bilder von dem Festakt.
  • Sponsorenlauf 2008 – Rund 10.500 Kilometer wurden gemeinsam gelaufen und für jeden Kilometer wurde fleißig gespendet. Dabei kamen 51.520 Euro zusammen, die je zu einem Drittel an die Hilfsorganisation Target, an die Elterninitative krebskranker Kinder und an die Fachschaft Sport des Holbein-Gymnasiums gingen, die damit den neuen Beachvolleyballplatz finanzierte. Hier finden Sie einen Bericht in der AZ und einige Bilder.